Startseite
Neue Seite
Aktuelles / Letzte Meldung
Der Verein
Termine
Jugend
Presseberichte
Training
Ligenspiele
Meisterschaften/Pokal
Sonstige Ereignisse
Archiv
Fotos und Videos
Nikolauskegeln 2019
Hobbykegeln/Fest 2014
Hobbykegeln/Fest 2012
Sommerfest 2011
NRM_2011_C.Kammler
Tanz auf der Kegelbahn
Nikolauskegeln 2010
Sommerfest 2010
Stadtmeisterschaft 2008
Kegelrückläufe 2007
Kegelbahn-Überholung
Kegellehrgang Grenzau
Wehnachten-1995
40 Jahre KV Wü. 1991
Ligensp. Damen 1989
Lang ist's her
Kegelbahnen
Internes für Mitglieder
Gästebuch
Impressum / Kontakte
Datenschutzerklärung
Haftungsbeschränkung
Links
   
 


Falls sich noch in irgendwelchen Privatarchiven Fotos, Zeitungsausschnitte o.ä. aus lang vergangenen Zeiten befinden sollten, so wäre ich dankbar, wenn man mir das Material einmal kurzfristig zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen würde.

 

Wenn ihr das nebenstehende Symbol anklickt, dann könnt ihr euch die Bilder auch noch in einer Diaschau oder einzeln etwas vergrößert anschauen, runterladen und ausdrucken.

Lang ist's her ...

    Text: Das waren die Besten der Stadtmeisterschaft. In der Mitte sitzend, Karl Buckard, Stadtmeister 1965 und links daneben der Zweite Theo Grote, rechts Josef Baier, der den dritten Rang einnahm in der Gruppe A. Hinter Theo Grote, der bis zu diesem Zeitpunkt amtierende Stadtmeister Hans-Werner Kurowski.
Stehend (rechts) Karl Rosic, Sieger der Gruppe B, neben ihm
der Zweite dieser Gruppe Willy Hustedt.      (GA - 1965)
 
Die Mannschaft Sportkegler II sicherte sich mit 2937 Holz endgültig den Aufstieg in die Bezirksliga. Auf dieses Stolze Ergebnis darf man sich schon einen Siegesschluck genehmigen.
Das sind die Sportkegler, die zum Gelingen beitrugen. (von links nach rechts) Karl Heinz Münter, Karl Erdinger, Peter Winkelmann (Ersatz), Siegfried Bräuer, Karl Krämer und Jupp Baier.
Foto: Erbach       ( GA - 1969 )
 
1969
Wieder einmal Stadt- und Vereins-meister der Kegler, Karl Buckard (Mitte).
Theo Grote, der Vorsitzende gratuliert.
Zweiter wurde Hans-Werner Kurowski (rechts),
dritter Ottfried Voss (links)


 
1. Mannschaft um 1970  (von links)

Heinz Münter, Egon Giebisch,
Horst Jung, Rainer Ingenhoven,
Jürgen Grigo, Max Schlich und
Karl Buckard





 
um 1970 ?   Teilnehmer: (von rechts)

stehend: Theo Grote, Josef Vogler
Thomas Hildebrandt, Ulrich Ising,
Heinz Knippenberg, Klaus Borkowski,
unbekannt und Siglinde Deutscher

Knieend von rechts: Karl Sickelmann,
Jürgen Grigo, Bernd Tillmann und
unbekannt



 
Text:
Wülfrath. Die generalüberholte Kegelanlage an der Wilhelmshöhe wurde mit dem Wettkampf um den Heinrich-Vitz-Gedächtnispokal wiedereröffnet. Die besten Kegler stellten sich zum Abschluß dem Fotografen. Von links nach rechts: Der 2. Karl Buckard, Pokalgewinner Jürgen Grigo, der 3. Josef Vogler und Vereinsvorsitzender Theo Grote.
    Foto Schneider
 
 Jugendliche Kegelmeister geehrt.
An vier Tagen in vier Wochen konnten die Jungen und Mädchen der Kalkstadt ihre Kegelfähigkeiten bei den Stadtmeisterschaften auf den AWO-Bahnen unter Beweis stellen. Nun wurden die Sieger in drei verschiedenen Kategorien geeehrt. Bei den Mädchen siegte Svea Kammler (642 Holz) vor Nicole Susdorf (607). Sascha Hildebrandt (708) setzte sich bei den Jungen durch und verwies Bernd Wierzchowski (629) auf die Plätze. Jörg Depmeier (837) heißt der Sieger in der Rubrik Sportkegler vor Jan Henrik Duthe (833). Die Jugendmeisterschaften hatte Sportwart Thomas Hildebrandt organisiert.
WZ-Foto Wolfgang Schoene
 





























120 kegelten in die "Vollen"
Insgesamt 17 Mannschaften, 120 Kegelfreunde nahmen am Wanderpokalkegeln für Vereine und Clubs teil. Damit zeigte sich Thomas Hildebrandt, Sportwart der Keglervereinigung Wülfrath 1951 sehr zufrieden. Jahr für Jahr kommen die Freunde und Bekannten. Alle möchten sich den zweitägigen Wettkampf nicht entgehen lassen. Der Titelverteidiger bei den Vereinen war der Schalke Fan-Club, bei den Kegelclubs "PS" und bei den Sportkeglern der Skatclub Grünental. Nach langjähriger Teilnahme konnte die Mannschaft "PS" nicht mehr um den Titel kämpfen. Knappe Spiele erlebten Spieler und Zuschauer. "Die Einzelergebnisse sind hervorragend", so Thomas Hildebrandt über die Starter. Gegen 18:00 Uhr wurden die Sieger geehrt, dabei war die Stimmung wie am Tag zuvor sehr gut.
Ergebnisse: Vereine: 1. Jugoslawen ! (2092), 2. Jugoslawen II (1970), 3. Jugoslawen-Frauen (1933). Klubs: 1. EFI, 2. Harter Kern II, 3. Lot se fallen. Sportkegler: 1. Harter Kern I, 2. Grünental, 3. Lot se rollen.
WZ-Foto:  Wolfgang Schoene
   WZ  Stadtausgabe von

  Dienstag 2. März 1982



     

1982-WZ.pdf
 1991 - Damenmannschaft mit Gästen aus Rees, Wülfrather mit gelben Trikots von links: Silke Ziesche, Lotti Gnoth (knieend), Thea Hasenkamp. Angelika Schüttler, Gisela Grotepaß (ganz rechts).
 
          Kegelstadtmeisterschaftenvon 1991
 
 
 

1991-04-09-GA.pdf
     (o.l.)

 

1991-04-09-RP.pdf
     (links)

 

1991-04-09-WZ.pdf
  (o.r.)
Damenmannschaft - Saison 94/95
Von links, hinten - Annegret Pohl, Geertruida Taschke, Thea Hasenkamp, Marlene Kammler, Lotti Gnoth, vorne: Anna Röhrig und Angelika Schüttler
1. Herrenmannschaft - Saison 94/95
hinten von links:; Hermann Kruppe, Dieter Droß, Klaus-Dieter Lang, Josef Vogler, vorne: Thomas Hildebrandt, Jürgen Grigo
 
Jugend - 2000   (v.l.)
Trainerin Dorita Kruckow, Frederik Maczuga, xxxx, Fabian Stinski, Michael Schulte, Christopher Schleicher, David Ratzlaff, Bernhard Grüne und Trainer Helmut Kruckow
Damenmannschaft 1998   (v.l.)
Geertruida Taschke, Lotti Gnoth, Angelika Schüttler, Annegret Petry, Marlene Kammler, Elke Vigna, Anna Röhrig, Thea Hasenkamp und Betreuer Max Clees (Mecki).
 
1. Herrenmannschaft - 2001   (v.l.)
Dieter Droß, Bernhard Schlüter, Klaus Dieter Lang, Thorsten Jentsch, Wolfgang Hasenkamp und Christoph Kahl.
Damenmannschaft 2006     (v.l.)
Geertruida Taschke, Angelika Schüttler, Birgit Sabban, Thea Hasenkamp, Miriam Blaurock und Annegret Pohl, vorne Maxim Blaurock

---------------------------------------------------------------------------------
Der Bauernpokal, gesponsort vom General Anzeiger, bestand aus 40 Wurf auf die Bauern. Auf jeder Bahn wurden jeweils 5 Wurf auf den linken und 5 Wurf auf den rechten Bauern gespielt. Es zählten nur die Bauern die einzeln abgeräumt wurden.

 

auf dem Bild von links:  Karl Sickelmann, Thomas Hildebrandt, Siegfried Bär?, Hermann Kruppe, xxx?, Helmut Schüttler, Werner Huststedt, xxx?, Ottokar Susdorf, xxx?. Egon Giebisch, Helmut Ziesche, Hans-Dieter Schulten,, xxx?

Sachdienliche Hinweise über die mir nicht bekannten Namen der Teilnehmer bitte an die Mail-Adresse der Keglervereinigung (keglerwuelfrath@aol.com) oder an den Webmaster.- Danke

---------------------------------------------------------------------------------
   Jahresversammlung der Sportkegler 2009      

2009-04-11-JHV.pdf
 

 

 

 

(stehend von links:  Manfred Bugs,  Klaus Dieter Lang,  Werner Springer,  Birgit Sabban,  Angelika Schüttler,  Geertruida Taschke, Hermann Kruppe.
(kniend vorne:  Marcel Pap,  Thomas Rinke,  Helmut Borkowitz,  Christoph Kahl,  Jan Henrik Duthe)

 

Stehend von links:Karl Buckard, Hans Dieter Schulten, Ottokar Susdorf, Egon Giebisch, Hans werner Kurowski, Josef Vogler, Theo Grote, Marlene Kammler, Lotti Gnoth (Joeks), Klaus Weinert und Sieglinde Küpper.
Kniend von links: Helmut und Angelika Schüttler und Annegret Petry (Urfell)